Beiträge
Kategorien &
Plattformen
Termine
Kontakte
Fasching Maria Köngin
Fasching Maria Köngin
© Maria Friedrich

Fasching Maria Köngin

Fasching Maria Königin
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich
© Maria Friedrich

MKN meets Hollywood

Wer am Wochenende 26. / 27. Januar 2018 in Richtung des katholischen Kirche Maria Königin in Niedernhausen strebte, um sich ins närrische Treiben zu stürzen, durfte über einen, von zahlreichen Paparazzi umlagerten Teppich schreiten, um dort fotografiert zu werden. Die Fotos können gerne gegen ein Spende von mindestens 1,00 € erworben werden, deren Erlös dem Verein „Rote Nasen Clowndoctors“ gespendet werden sollen.

Pünktlich um 20.11 Uhr stellte Reporter Felix Mundorff/Frank Tilger den 11’er-Rat vor und begrüßte die VIP’s des Abends. Mit einer Szenenklappe wurde jeder Programmpunkt von Martin Neugebauer und Martin Reininger mit viel Humor angesagt.

Die „Konfetti-Girls“ (Emma Sturm, Anna Schwedmann, Ida Rodius, Vallerie Thurn, Elisa Richter, Lisa-Marie Müller, Lara Zimmer) stimmten den Saal mit Musik des Filmklassikers Dirty Dancing ein, bevor die Messdienerinnen und Messdiener von Maria Königin eine Vorstellung des Zirkus „Maria Regina“ in Hollywood zum Besten gab.

Wenn ein korrekt hochdeutsch sprechender Hannoveraner ? (Joshua Schmidt) seine Lohnsteuererklärung persönlich in einem Finanzamt in Niederbauern abgeben möchte und dabei vor einem original bayrischen Finanzbeamten (Pfarrer Kirsten Brast) Rede und Antwort stehen musste, braucht schon mal eine Übersetzerin (Christine Friedrich), um alles zu verstehen. Da blieb im Publikum kein Auge trocken.

Zur Musik aus „Rocky“ und „sky fall“ (James Bond) tanzten die „Dancing Devils“ (Helena Neugebauer, Lena Ladner, Bernd Friedrich und Leonie Baumann, bevor Johannes Müller, unser Mann aus Berlin, über seine Fahrt im ICE und die Eigenarten der Anschlüsse zur mobilen Strombeschaffung berichtete.

„Ein Lied für Hollywood“ sagen Christa Sabel, Jan Henry, Maria Caraciola, Olli Schmack-Haunert, Jana Fischer und das Publikum sang begeistern mit.

Nach einer 2 x 11-minütigen Pause referierte Matthias Harsy über seine „Elsbeth“, bevor Monika Schmidt als Putzfrau der rotgoldenen Sterne auf dem Walk of fame so einiges über Stars und Sternchen zu berichten wusste.

Als zu einem Medley aus Stimmungsmusik das große MKN-Ballett und die „Happy Hippos“ bebte das Publikum und auch die Bühnenbretter derart, dass so manches Sektglas zu Bruch ging.

In Kittelschürze und Hauslatschen gewandet tratschten sich „Erna und Magda“ (Martin Kunst und Max Stähler) durch die Ereignisse in Niedernhausen bis hin zum Vatikan.

Auf eine Anzeige im Niedernhausener Anzeiger bewarb sich Uschi Detambel auf einen der begehrten Hollywood-Sterne. Ihre Freundin, Christine Klose, fand, dass da etwas faul ist. Grandios, das Zwiegespräch der „zwei alternden Schrabneldas“.

Für einen gelungenen Abschluss sorgten „Moni’s Männer“ mit ihrer Interpretation der „Rocky Horror Picture Show“, bevor alle Akteure noch einmal zum Finale auf die Bühne gerufen wurden. Klappe die Letzte zur großen Polonaise.

Maria Königin bedankt sich bei allen Mitwirkenden aus ganz Deutschland vor und hinter der Bühne, in der Küche, vor und hinter der Theke und den Helfern im Hintergrund. Ohne eure Mithilfe würde es die MKN-Fassenacht nicht geben!         Monika Schmidt