Kategorien &
Plattformen

Trier und die Mosel

Trier und die Mosel
Trier und die Mosel
© H.Wohnig

St. Martha mit dem Rad auf den Spuren der Römer

© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© Ehepaar Wohnig
© C.Sauerborn-Meiwes
© Ehepaar Wohnig
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© Ehepaar Wohnig
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© Ehepaar Wohnig
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© B.Wohnig
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes

Gut präpariert durch das Einführungsseminar von Elfi Fein über die älteste Stadt Deutschlands startete die Radgruppe von St. Martha Engenhahn diesmal in Trier. Nach den Besichtigungen der Konstantinbasilika mit dem kurfürstlichen Palais, den Kaiserthermen, des Doms, der Liebfrauenkirche und der Porta Nigra ging es vorbei an der kürzlich aufgestellten Karl-Marx-Statue zum Moselradweg. Hier konnte die Gruppe noch einen letzten Blick auf die Römerbrücke werfen, um dann in die Pedale zu treten und den wunderschönen Radweg entlang der windungsreichen Mosel zu genießen. Herbstlich gefärbtes Laub der Wälder und die sich unter der Last der Früchte biegenden Obstbäume und Weinreben säumten den Weg. Die Übernachtungen in Trittenheim und Kröv teilten die Tour in drei etwa gleich große Etappen, die täglich neue Eindrücke bei fast ausnahmslos blauem Himmel bereit hielt. Auch der morgendliche Impuls durch die Pastoralreferentin, Frau Sauerborn-Meiwes, Pausen an gut ausgesuchten Plätzen mit vielen Möglichkeiten für kleine und größere Gespräche und die abendliche Abschlussrast in schönen Restaurants bei einem oder zwei Moselweinen ließ diese Tour wieder zu einer idealen Auszeit vom Alltag werden. Die Kombination aus Kultur, Sport und Geselligkeit war auch diesmal wieder Garant für das Gelingen, darüber waren sich alle TeilnehmerInnen einig.

Birgit und Hugo Wohnig