Kategorien &
Plattformen

Die Marianische Liga

Die Marianische Liga
Die Marianische Liga
© pixabay

Emanzipiert, unabhängig Frau sein und trotzdem kompromisslos katholisch und lehramtstreu - Geht das?

Beides verwirklichen wir in der Marianischen Liga! Die Marianische Liga zählt zu den Erneuerungsbewegungen innerhalb der katholischen Kirche. Ihr Ziel ist die Neuevangelisierung.

Das sogenannte „gemeinsame Priestertum der Gläubigen“, das in der Taufe grundgelegt ist, befähigt zum Zeugnis in der Familie, im sozialen Umfeld und im Beruf. Zur Entfaltung des „gemeinsamen Priestertums der Gläubigen“ dient insbesondere der Empfang der Sakramente.  Im hierarchischen Priestertum des Dienstes bindet sich der Priester in außergewöhnlicher Weise an Jesus Christus und lässt sich ganzheitlich in Dienst nehmen. Jesus Christus ist demütig und spricht und handelt selbst, wenn ein Priester in „Persona Christi“ predigt und die Sakramente spendet. So sind das gemeinsame Priestertum der Gläubigen und das hierarchische Priestertum des Dienstes zwar dem Wesen nach unterschiedlich, aber dennoch aufeinander bezogen. In Einheit entfaltet sich die Heilsdynamik der katholischen Kirche, Salz der Erde und Licht der Welt zu sein.

Wir treffen uns in der Regel monatlich mit folgendem Ablauf: Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit, Heilige Messe, Eucharistische Anbetung und Vortrag zur Glaubens- und Lebenshilfe mit anschließendem Gespräch.
Interessierte Frauen und Männer sind herzlich zu unseren Treffen eingeladen.  

Nähere Auskunft: Bernadette Unger, Inge Reddy

https://www.marianische-liga.de/lautquetsche/

Information zu weiteren Frauenkreise und Gruppen der KFD (Katholische Frauen Deutschland) der Gemeinde finden Sie hier

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz