Kategorien &
Plattformen

Gottesdienste zu Weihnachten

Gottesdienste zu Weihnachten
Gottesdienste zu Weihnachten
© pixabay

Idstein, 21.12.2020

Liebe Gemeinde!

Wir stehen kurz vor Weihnachten, doch unsere Festfreude ist natürlich durch die gegenwärtige Entwicklung der Corona-Pandemie erheblich beeinträchtigt. So ist auch die verständliche Frage aufgekommen, ob es in der gegenwärtigen Situation vertretbar ist, öffentliche Gottesdienste anzubieten. Manche Gemeinden, so unsere Idsteiner evangelische Nachbargemeinde, haben sich dafür entschieden, keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden zu lassen. Wir haben Respekt vor dieser Entscheidung.

Auch bei uns werden viele Gläubige an Weihnachten den Gottesdiensten fernbleiben. Dafür gibt es gute Gründe. Unser Bischof Georg hat ja bereits seit Beginn der Pandemie alle Gläubigen von der Fest- und Sonntagspflicht dispensiert. Es ist uns daher auch besonders wichtig, Ihnen die Möglichkeit zu geben, von zu Hause aus an gottesdienstlichen Feiern teilzunehmen. So sind Sie zum Beispiel herzlich eingeladen, am Heiligabend um 15 Uhr an der virtuellen Weihnachtsandacht unserer Pfarrei per Videokonferenz teilzunehmen. Oder Sie feiern die Andacht für Familien mit dem Krippenspiel von Kindern aus Oberjosbach auf youtube. Nähere Informationen dazu und zu weiteren digitalen Angeboten sowie zu Übertragungen von Weihnachtsgottesdiensten in Fernsehen und Radio finden Sie auf unserer Website.

Wir möchten es aber auch weiterhin all jenen, die möchten, ermöglichen, an den Weihnachtstagen an unseren Gottesdiensten „real“ teilzunehmen. Wir halten es für unseren zentralen Dienst, auch und gerade in einer so belastenden Situation wie der gegenwärtigen, unsere Kirchen für die Verkündigung der Weihnachtsbotschaft und die Mitfeier der Heiligen Messe und anderer Gottesdienste offen zu halten. Wir halten dies für verantwortbar, da wir jeweils nur eine klar begrenzte Zahl an Teilnehmern zulassen und ein erprobtes und gut funktionierendes Hygienekonzept haben, welches zudem strenger ist, als die staatlichen und kirchlichen Vorgaben verlangen. Wir sind allen sehr dankbar, die uns die Umsetzung dieses Konzepts ermöglichen, insbesondere den Frauen und Männern, die ehrenamtlich den oft nicht leichten Ordnerdienst in unseren Gottesdiensten versehen.

Damit wir unsere Gottesdienste in verantwortlicher Weise feiern können, möchten wir noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir an den Weihnachtstagen nur denen Zutritt zu unseren Gottesdiensten gewähren können, die sich zuvor im Pfarrbüro angemeldet haben. Es können leider keine Ausnahmen gemacht werden. Wir bitten um Ihr Verständnis! Anmeldungen sind noch bis Dienstag, 22.12. um 10 Uhr möglich. Auch gelten selbstverständlich weiterhin die Pflicht, während des gesamten Gottesdienstes einen Mund-Nasenschutz zu tragen sowie die bekannten Abstandsregeln. Die Ordner werden Sie zu den Plätzen führen, die bereits namentlich für Sie ausgewiesen sind. Leider darf es auch in den Weihnachtsgottesdiensten keinen Gemeindegesang geben. Wir werden versuchen, dies durch Orgelspiel und Sologesang bestmöglich aufzufangen.

Da es aufgrund der gegenwärtigen Entwicklung noch kurzfristig zu Änderungen kommen kann, bitten wir Sie, sich über die lokale Presse, unsere Aushänge und unsere Website zu informieren. Auch wenn die Gottesdienste an diesem Weihnachtsfest wahrscheinlich nicht die sonst gekannte unbeschwerte Freude und Festlichkeit ausstrahlen werden, ist es uns doch ein Anliegen festzuhalten: Weihnachten findet auch in diesem Jahr statt. Gott kommt zu uns.

Ihnen allen ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest!

Für die Katholische Pfarrgemeinde St. Martin Idsteiner Land

Kirsten Brast, Pfarrer                                                    Dr. Alexia Schadow, Vorsitzende des PGR

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz