Kategorien &
Plattformen

Ökumenischer Gottesdienst von Frauen für Frauen

Ökumenischer Gottesdienst von Frauen für Frauen
Ökumenischer Gottesdienst von Frauen für Frauen
© C.Sauerborn-Meiwes
© A.Blumenroth
© A.Blumenroth
© C.Sauerborn-Meiwes
© A.Blumenroth
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© A.Blumenroth
© A.Blumenroth
© A.Blumenroth
© A.Blumenroth
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes
© C.Sauerborn-Meiwes

Begegnung schaffen und gestalten

Zum alljährlichen Ökumenischen Gottesdienst von Frauen für Frauen kamen 30 Frauen aus den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden und auch der Adventgemeinde zusammen. Die Geschichte von der Aussendung der Jünger durch Jesus (Lukasevangelium 9,1-6) stand im Mittelpunkt dieses etwas anderen Gottesdienstes. Ausgehend von diesen Versen lud das ökumenische Vorbereitungsteam ein, sich an vier Stationen mit dem Thema Begegnung zu beschäftigen. Begegnung mit Menschen, die (noch oder wieder) fremd für mich sind, Begegnung mit mir selbst, Begegnung mit Gott.

Eine Station bot Bilder, die Begegnungen von Menschen ganz unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Nationalität und Herkunft zeigten: Was spricht mich an einem der Bilder besonders an? Wie verändert mich Begegnung mit dem Fremden, mir Unbekannten? Wo sehe ich Chancen , wo Grenzen?

An einer weiteren Station konnten die Frauen sich in Spiegeln betrachten und sich den Fragen stellen Wer bin ich? Was macht mich aus?  Bin ich bei mir zuhause? Was beschäftigt mich gerade? 

Eine dritte Station lud zu einer Schreibmeditation ein. Zerbrochene/schwierige Begegnungen und Beziehungen konnten hier im stillen Austausch beleuchtet werden. Wie gehe ich damit um? Gebe ich dieser Beziehung noch eine Chance? Oder ist es evtl. an der Zeit los zu lassen?

Zur vierten Station führte ein Weg durch Verpflichtungen und Aufgaben, denen wir uns tagtäglich stellen müssen. Ganz nahe bei Gott stellten sich die Frauen den Fragen  Welchen Anforderungen werde ich gerecht? Woher nehme ich die Kraft dazu?

Der Austausch im Anschluss in kleinen Murmelrunden zeigte sehr deutlich, wie sehr uns Frauen Begegnungen prägen und beschäftigen. Lieder, Instrumentalmusik und frei gestaltete Fürbitten, die im Vaterunser mündeten, bildeten dann den Abschluss.

 Für das Ökumen. Kleiderlager kam eine großzügige Spende zusammen. Herzlichen Dank allen Spenderinnen und bis hoffentlich im nächsten Jahr.

C.Sauerborn-Meiwes