Kategorien &
Plattformen

Offene Themenabende

Offene Themenabende
Offene Themenabende
© Hospizbewegung im Idsteiner Land e.V.

Veranstaltungen und Bildungsangebote der Hospizbewegung im Idsteiner Land e.V.

Seit über 18 Jahren setzt sich die Hospizbewegung im Idsteiner Land e. V. dafür ein, dass schwerstkranke, sterbende Menschen und ihre Angehörigen am Ende des Lebens gut begleitet und palliativmedizinisch optimal versorgt werden. Sie informiert und berät Betroffene und Interessierte u. a. durch Schulungsangebote, Vorträge und Informationsveranstaltungen und bietet Unterstützung an.

Hospizarbeit finanziert sich zum überwiegenden Teil über die Mitglieds-beiträge der Vereinsmitglieder und über Spenden.

Mit Ihrer Mitgliedschaft oder Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit des ambulanten Hospiz-und Palliativdienstes der Hospizbewegung im Idsteiner Land e. V., Menschen in ihrer letzten Lebensphase und deren Angehörigen zu begleiten und zu entlasten.

Der Jahresbeitrag beträgt für eine Einzelperson 24 Euro. Sie können aber auch gerne einen höheren Mitgliedsbeitrag entrichten.

Unsere Hospizarbeit ist auf Unterstützung und Engagement der Bevölkerung angewiesen, weil die Angebote für die Nutzer kostenfrei sind.

Deshalb sind auch einmalige Spenden sehr willkommen.

Spendenkonto:

vr Bank Untertaunus eG

IBAN DE81 5109 1700 0012 1164 03

 

Unsere offenen Themenabende im Herbst/Winter 2019:

Dienstag, 17. September 2019, 19 Uhr im Haus der Kirche und DiakonieFürstin-Henriette-Dorothea-Weg 1, Idstein

Thema: „Leben bis wir Abschied nehmen -Geschichten, die das Leben schreibt“,Referentin: Heinke Geiter

Plötzlich sind wir oder einer unserer Lieben mit einer schlimmen Diagnose konfrontiert. „Wie lange noch?“ möchten wir wissen. Der Gedanke an unseren eigenen Tod macht Angst. Doch wegzulaufen oder den Kopf in den Sand zu stecken, hilft nicht wirklich. Oft fehlen dann Menschen, die uns unsere vielen Fragen beantworten, die erklären, was jetzt auf uns zukommen kann und wie wir damit gut umgehen können. Heinke Geiter hat viele Menschen beim Sterben begleitet und darüber Bücher geschrieben. Sie wird an diesem Abend daraus vorlesen, von ihren Erfahrungen erzählen und mit uns nach hilfreichen Antworten suchen.

Dienstag, 12. November 2019, 19 Uhr im Gerberhaus Idstein

Thema: „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“, Referenten: Heinke Geiter und Dr. Thomas Umscheid

Donnerstag, 21. November 2019, 19 Uhr im Gerberhaus Idstein

Thema: „Palliative Erkrankung –Wer leidet mit?“, Referenten: Alexandra Knobloch und Ilona Diener

Eine schwerwiegende Diagnose betrifft nicht nur die Menschen, die daran erkrankt sind. Sie hat Einfluss auf ihr gesamtes Umfeld.

Immer wieder begegnen uns in unserer Arbeit Situationen, in denen vorallem die Menschen im unmittelbaren Umfeld eines Patienten ganz besonderen Belastungen ausgesetzt sind. Sie beobachten in der schweren Erkrankung Entwicklungen, die sie nicht einordnen können und die Angst machen. Zum Beispiel, wenn die demente Mutter nicht mehr essen mag, wenn der an Krebs erkrankte Partner sich emotional zurückzieht, wenn die Pflege alleine nicht mehr zu leisten ist ...

Darüber wollen wir in dieser Veranstaltung sprechen, wollen uns den Ursachen des Leidens nähern und versuchen, einen möglichen Weg zu skizzieren.

Der Eintritt zu unseren offenen Themenabenden ist frei!

Mit einer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Hospizbewegung!

Weiterhin laden wir Sie zum ökumenischer Trauergottesdienst in derUnionskirche Idstein am Donnerstag, den 28. November 2019, um 19 Uhr ein.