Kategorien &
Plattformen

Ukraine - Ökumenische Friedensgebete

Wir beten gemeinsam für den Frieden in der Ukraine
Ukraine - Ökumenische Friedensgebete
Ukraine - Ökumenische Friedensgebete
© sweetlouise / pixabay.com

Friedensgebete

Am Tag des russischen Angriffs auf das Land sprach der Bischof von Odessa in der Ukraine in einem Interview folgende Worte:

„Uns bleibt nur noch das Gebet um Frieden, und wir bitten auch die Menschen auf der ganzen Welt darum. Denn der Friede ist die Hauptsache und bleibt trotz allem unsere Hoffnung.“

Gerne folgen wir diesem Aufruf, haben auch schon in unseren verschiedenen Gottesdiensten und Andachten für den Frieden gebetet und werden dies weiterhin tun. Gerne laden wir in ökumenischer Verbundenheit zum Friedensgebet ein

  • In Niedernhausen, jeweils mittwochs um 11.40 Uhr und Donnerstag um 19.00 Uhr in der Kirche Maria Königin 
  • In Niedernhausen, jeweils dienstag um 19.00 Uhr in der Christuskirche
  • In Idstein zu wöchentlichen Friedensgebeten, freitags um 19 Uhr in der Unionskirche. Hinweis: am 3. Juni findet das Friedensgebet zum letzten Mal freitags statt, danach in der Zeit vom 15. Juni bis 20. Juli  mittwochs um 12 Uhr in der Unionskirche.
  • In Wörsdorf am 1. Montag im Monat um 19.00 Uhr in der Kirche St.Nikolaus von Flüe
  • in Oberjosbach jeden Mittwoch von 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr in der Kirche St. Michael am 25. Mai findet keine Gebet statt

Gerne unter Beteiligung von Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen in Vorbereitung und Durchführung.

Ansprechpartner für Niedernhausen

Lothar Winheim:  Maria Königin und Judith Hörhold:  Evangelische Christuskirchengemeinde

Ansprechpartnerinnen für Idstein

Conny Sauerborn-Meiwes: St.Martin und Daniela Opel-Koch: Evangelische Kirchengemeinde Idstein

Ansprechpartner für Wörsdorf

 Herr Weymann

Ansprechpartnerin für Oberjosbach

Maria Friedrich

Für das Pastoralteam, C. Sauerborn-Meiwes

Friedensgebet

Gütiger Gott, wir sehnen uns danach,

miteinander in Frieden zu leben.

Wenn Egoismus und Ungerechtigkeit

überhandnehmen,

wenn Gewalt zwischen Menschen ausbricht,

wenn Versöhnung nicht möglich erscheint,

bist du es, der uns Hoffnung auf Frieden schenkt.

Wenn Unterschiede in Sprache,

Kultur oder Glauben uns vergessen lassen,

dass wir deine Geschöpfe sind und

dass du uns die Schöpfung als gemeinsame

Heimat anvertraut hast,

bist du es, der uns Hoffnung auf Frieden schenkt.

Wenn Menschen gegen Menschen

ausgespielt werden,

wenn Macht ausgenutzt wird,

um andere auszubeuten,

wenn Tatsachen verdreht werden,

um andere zu täuschen, bist du es,

der uns Hoffnung auf Frieden schenkt.

Lehre uns, gerecht und fürsorglich

miteinander umzugehen und der

Korruption zu widerstehen.

Schenke uns mutige Frauen und Männer,

die die Wunden heilen, die Hass und Gewalt

an Leib und Seele hinterlassen.

Lass uns die richtigen Worte, Gesten und

Mittel finden, um den Frieden zu fördern.

In welcher Sprache wir dich auch als

„Fürst des Friedens“ bekennen,

lass unsere Stimmen laut vernehmbar sein

gegen Gewalt und gegen Unrecht.

Amen.

© Sr. Mary Grace Sawe

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz