Kategorien &
Plattformen

Gebet für die Ökumene

Gebet für die Ökumene
Gebet für die Ökumene
© Pixabay

Liebe Geschwister in ökumenischer Verbundenheit,

das Coronavirus bestimmt seit über einem Jahr unser persönliches und unser kirchliches Leben. So muss sich auch der ökumenische Kirchentag in Frankfurt am Main, auf den wir uns alle gefreut und viele Menschen darauf hingearbeitet haben, den Coronabedingungen anpassen.

Am kommenden Himmelfahrtswochenende findet der ökumenische Kirchentag unter dem Bibelwort „Schaut hin“ in Frankfurt statt:

Digital aus Frankfurt gesendet, dezentral in unseren Kirchorten miteinander gehört und gesehen, in kleinen Gruppen und Aktivitäten reflektiert und gefeiert.

Dabei dürfen wir uns in unseren Gemeinden miteinander und mit den Kirchentags-Teilnehmern in Frankfurt verbunden fühlen.

Wir möchten gemeinsam in den Gottesdiensten der Kirchenregion Rheingau und Taunus für diesen Kirchentag beten:

  • als Dank für die komplizierte Vorbereitung in unsicheren Zeiten,
  • als Bitte für (auch technisches) Gelingen aller Programmangebote,
  • als Bitte für eine breite Aufnahme der christlichen Botschaft unter Gottes gutem Geist und
  • als Hoffnung, die von diesem besonderen Kirchentag für das starke Miteinander in ökumenischer Gemeinschaft und Vielfalt ausgehen möge.

Lassen Sie uns gemeinsam das Gebet in den katholischen und evangelischen / christlichen Kirche(n) beten und uns in unserer Region Rheingau und Taunus für und mit dem Kirchentag verbunden wissen:

Patricia Garnadt, Präses

Heidrun Scheibel, Vorsitzende der Beziksversammlung Untertaunus

 Peter Steinberg, Vorsitzender der Bezirksvesammlung Rheingau

 

Lebendiger, liebender, barmherziger Gott!

Du bist der Gott des Lebens. Deinen Sohn Jesus Christus hast Du zu uns gesandt, um uns durch sein Kreuz und durch das Licht des Ostermorgens zum ewigen Leben zu führen. In diesem Glauben bezeugen Dich alle Christinnen und Christen in unserer Region Rheingau-Taunus.

Wir danken dir dafür und bitten dich in diesen Tagen des Ökumenischen Kirchentages: Vergib uns die vielen Spaltungen und Trennungen in der einen Kirche Jesu Christi. Stärke die gemeinsamen Bemühungen, als Christinnen und Christen aller Konfessionen einander näher zu kommen. Lass uns im gemeinsamen Glauben an Dich wachsen und lass uns erkennen, dass uns in unserem Glauben so viel mehr eint als trennt.

Wir bitten dich, segne das persönliche und das virtuelle Zusammenkommen so vieler Menschen beim Ökumenischen Kirchentag. Bewahre uns alle vor Mutlosigkeit und Resignation auf dem Weg, der weit über diese Tage hinausgehen wird und uns zur Einheit in Vielfalt führen will.

Schenke uns Verständnis und Neugier für unsere Geschwister in den anderen Konfessionen. Gib, dass wir uns von den vielfältigen Formen und Traditionen bereichern und inspirieren lassen. Gib uns den Mut und die Kraft, damit wir Dich gemeinsam in unserem Reden und unserem Handeln bezeugen und die Frohe Botschaft verkünden.

Miteinander hoffen wir auf Dich und sehnen uns nach Dir. Lass uns alle deinen Heiligen Geist empfangen und mit Freude dein Volk in dieser Welt sein, die Du uns anvertraut hast. Lass uns eins sein in dir, wie Du mit deinem Sohn Jesus Christus eins bist.

Amen.

 

Pfarrerin Heike Beck,  evang. Dekanat Rheingau-Taunus

Pfarrer Kirsten Brast, kath. Pfarrei St.Martin Idsteiner Land

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz